Skip to main content

Metall Filament fast warpingfrei drucken

Metall FilamentMetall Filamente erlauben dem Besitzer eines 3D-Druckers, dreidimensionale Objekte aus Metall zu fertigen. Dabei sind bereits Filamente auf dem Markt erhältlich, die zu mindestens 80 % aus Metallen wie Bronze, Kupfer, Aluminium, Messing oder Stahl bestehen. Die beigefügten Zusatzstoffe, die das 3D-Drucken erleichtern sollen, lassen sich in der Nachbearbeitung zum großen Teil aus dem Ausdruck entfernen. Das Endresultat weist dann einen sehr hohen Metallgehalt auf. Ideal ist dies, um selbst gestalteten Münzen und Miniaturen einen im Vergleich zu aus Kunststoffen wie PLA oder ABS gefertigten Exemplaren einen edleren Touch zu geben. Der vergleichsweise hohe Metallanteil dieser Filamentenart kommt fast ohne Warping aus. Das heißt das Drucken ist auch ohne Heizbett möglich. Allerdings ist die richtige Verwendung der Filamente und Prozess der Nachbearbeitung nicht immer einfach. Daher empfiehlt sich dieser Filamenttyp eher für Profis und fortgeschrittene Hobbyisten.

Angebot AptoFun Metal- Aluminum Filament (1,75mm, 25g, 190°C - 230°C) mit Premium Qualität für 3D Drucker MakerBot RepRap MakerGear Ultimaker uvm/ auch für 3D-Stifte

Letzte Aktualisierung am 19.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Aluminium Filament

Der Große Vorteil von Aluminium ist sein relativ geringes Gewicht und Flexibilität mit diesen Metall Filament zu arbeiten. Außerdem auch dank seiner hohen Haltbarkeit, seiner Korrosionsbeständigkeit und seiner geringen Kosten, wird das Aluminium Filament in einer Vielzahl von industriellen Anwendungen eingesetzt. Des Weiteren erinnert die Haptik und die äußere Erscheinung sehr stark an echtes Metall.

Kupfer und Bronze Filament

Kupfer FilamentFilamente aus Kupfer und Bronze, gehören mit zu den am einfachsten zu druckenden Metall Filamente.

Im Gegensatz zu Aluminium werden diese Metallarten, jedoch eher im Kunst-  und Schmuckgewerbe eingesetzt, statt im industriellen Sektor. Das Gewicht von Kupfer im Vergleich zu PLA ist ca. dreimal höher. Die Kombination aus Metall und bedruckbarem Kunststoffen erleichtert die Bearbeitung dieses Filaments. Sehr gute Effekte erzielt man, wenn man diese Metalle poliert oder sogar mit Farbe überstreicht. Außerdem können gedruckte Objekte, wie z.B. eine Statue,  mit Hilfe von Schleifpapier oder eine Feile hervorgehoben werden.

Fazit

Wenn man über 3D Drucker Filamente spricht, dann war noch bis vor wenigen Jahren nur die Rede von Materialien wie reinem ABS oder PLA. In den letzten zwei bis drei Jahren hat sich der Markt jedoch rasant entwickelt, was dazu führte, dass neue Grundmaterialien und Verbundwerkstoffe neue Produkteigenschaften ermöglichten. Ein Beispiel für solche thermoplastischen Verbundwerkstoffe sind  Filamente aus Bronze und Kupfer, die eine Mischung aus echtem Metallpulver und PLA darstellen. Dies ermöglichte schließlich ein Filament zu erzeugen, das Objekte, die wie Metall zu sein scheinen, auch letztendlich drucken zu können.